Reich in Freude

von Luxus Lazarz

.

Hilfe,
es freut mich schon wieder
und ich entdecke erneut,
nur das Denken in mir
zerteilt die Stille
in all die freudlosen Teile.
Denk ich jedoch nichts,
steigt leicht Freude auf,
wallt sich aus,
ganz ohne Müh,
Weh und Ach.

Strömt einfach so,
wie es ihr beliebt und
mir höchst bekömmlich ist.
Gibt sich mir frei von Bedenken,
reinigt Geist und Gedärm,
bewegt mich leicht von Ort zu Ort,
grad so als würd ich schwebend sein.

Ist denn das normal?
Einfach so, ohne Vorwarnung,
wird das System außer Kraft gesetzt,
weil offenbar ich selbst es bin,
welche die Kraft dem Dinge nimmt,
ist da keinerlei Gedanke in mir,
der Vieles unheimlich stärkt.

Bin gar nicht hilflos, nur freudvoll.
Die Freude hat mich im Griff,
lässt mich stetig seltener stehen,
und dies auch lediglich noch dort,
wo die Zeit nie wirklich genug Zeit hat,
um mich wieder einzunehmen
und in ihr Reich zu entführen.

.