Was ist Luxus?

.

Wahrlich betrachtet beinhaltet der Gedanke Luxus für jeden Menschen etwas Anderes.

Das Wort Luxus steht für die ursprüngliche Bedeutung der geistigen Freiheit des Menschen, seine Welt nach Belieben aus sich selbst zu erschaffen. Alles was ein Mensch dazu benötigt, trägt er in sich. Genau dies offenbart ihm das Licht im Spiegel seiner Welt.

Wer Luxus auf eine bestimmte Form begrenzen will, zerstreut nur das Licht. Luxus ist an keine Person gebunden, vielmehr eine Strömung im Jetzt, die Allerlei aufhellt, damit ein Mensch den Ort finden kann, an welchem wurde die Liebe in das Feld getan, und dort strömt es grenzenlos, nur Fülle und Wohlergehen für das Lebendige im Sinn.

Gern will ich es erneut hier sagen, die Welt hat sich gedreht, das Leben im Jetzt sich einfach, glitzernd, liebevoll und sanft nun webt. Ein Mensch kann sein Leben auch einmal rückwärts betrachten und dabei erstaunliche Entdeckungen machen.

Luxus ist in der materiellen Ebene eine bewusst lichtere Form von Reichtum. Es belastet nicht, ist fließend und beständig wie das Licht in unserem Leben, wenn wir es wollen, sehen und wahrnehmen.

Alle Menschen haben die Möglichkeit Erhellung und noch unbekannte Erkenntnisse, bezüglich der wirklichen Zusammenhänge ihres Lebens auf der Erde zu enthüllen. Nur wenige gönnen sich diesen Luxus. Viele wissen gar nicht, dass er existiert. Viele Menschen denken gar, dass Luxus überflüssig sei. Dabei hat das Luxus gar keine Form und Greifbarkeit, genau wie die Liebe. Ist lediglich der prachtvolle Gedanke einer Fülle, deren Form und Gestalt jeder erzeugende Geist selbst bemisst. Menschen denken zum Beispiel: Luxus kann ich mir nicht leisten… Auch dieser Wunsch findet seine Erfüllung in der Form.

Trennung und Spaltung beschreibende Worte, wie zum Beispiel arm oder reich, sind nur wirklich erklärbar –  beziehungsweise verständlich, ist mir auch deren Gegenteil bekannt. Doch es gibt auch Worte der Einheit, die unser ursprüngliches Dasein bestimmten und es im Jetzt auch weiterhin tun. Alle unsere Glaubenssätze setzen sich aus Gedanken und Worten zusammen. Gedanken und Worte, deren Inhalt und Bedeutung unser Körper vorfühlt, erfasst und dann ausdrückt in seiner eigenen Gestaltungsform. Die Liebe, die dich ruft, hat kein Gegenteil. Das Leben, das du und ich erfahren, ebenfalls nicht. Doch auch für den Gedanken Luxus ist von Hause aus kein Gegenteil gegeben. Mir steigt jedenfalls keines in den Sinn. Bleibt nur noch eine Frage…

Luxus sprich, wo und worin kann der Mensch dich erkennen?

In und um sich.
Ich bin die Fülle, die Schönheit,
die Freude, 
die Liebe, die Stille,
bin 
all das in dieser Welt,
was kein Mensch mit Geld kaufen
oder mit Gewalt erlangen kann.

Ich bin das Licht in dir,
welches erst du, lieber Mensch,
wahrlich auf Erden ausstrahlst ,
bin das, was in dir atmet und fühlbar ist,
wenn ein Mensch weder denkt
noch spricht.

.