Himmlische Geschwister

.

Wer Gott als den Schöpfer anerkennt und sich Seiner unerschütterlichen Güte still gewahr ist, liebt Gott so innig, wie er des Liebens fähig ist und liebt somit gleichsam den Heiligen Sohn, den Christus in uns, der wir alle im Einen sind. Und die einstigen Liebhaber, die Geliebten und alles bedingt Geliebte sowie auch alle irdischen Bilder, Klänge und Dinge im Leben des Menschen – gehen vorüber, doch Gott bleibt. Er allein ist das pure Leben in Dir und mir – allumfassend, vor und nach der Zeit. Sein ist die Ewigkeit, in der alles ist, was Jetzt ist, jemals war und sein wird. In die Zeit, senkt Gott nur Seine Wunder. Damit der gegenwärtige Moment, wahrhaft Nutzen bringen kann und derart lichtvoll erscheint, dass manches Kind aus dem tiefsten Schlaf erwacht. Dabei erlöst wird, von dem Glauben, ohne Schutz zu sein und nur ein Spielball der Geschehnisse der Welt, die es umgibt.

Wo Gott sich offenbart, fällt wahrlich die Zeit aus dem Raum. Und gleichgültig wo, sich ein Gotteskind jemals auf Erden und im Himmel aufhalten kann, Gott ist ebenfalls dort. Ja, war bereits da, bevor der Mensch sich selbst in seiner Seele und letztendlich vollkommen in Gott wiederfand. Dies immer dann, wenn er im Traume starb und in die Wirklichkeit des Himmels überging. Jenes Himmels, der auch in Gott ist, in Seinem Sohn und in Dir und mir.

.