Modelle des Wahnsinns

.

Ein heller Wahnsinn kann uns noch so hell und willkommen erscheinen, dennoch bleibt es Wahnsinn und kann nicht von Dauer sein. Auch der blanke Wahnsinn, welcher oftmals zu Lauten des Entzückens animiert, ist nur so blank poliert, damit wir darin unsere Gedanken sehen können und wieder sanft auf dem Boden der Tatsachen landen. Jenseits von allem Wahnsinn landen, den die Welt so anbietet und geistig Heimkommen in die Stille des Innersten, wo der wahre Frieden und auch die Freude nur auf dein und mein Einverständnis warten, uns vollständig erfüllen zu lassen. Ganz zu sein, ohne Splitter oder gar Balken im Blick. Als des Wahnsinns leichte Beute kann somit nur jener gelten, der sich selten bis nie Daheim aufhellt.

Jene, die sich überwiegend Daheim aufhalten, können mehr und mehr jegliche Form von Wahnsinn durchschauen und sich vergeben, dass man sich selbst getäuscht hat und auch jenen vergeben, die es nachwievor tun, da sie ebenfalls so ahnungslos sind, wie man selber es war – vor noch nicht allzulanger Zeit. Um klar zu sehen, zu durchschauen, halfen auch uns einst weder Worte, Strafe noch Schläge. Ebensowenig Ungeduld mit uns selbst, oder gar die Trennung im Geist. Lediglich die liebevolle Annahme dessen, was Ist, hat die Dinge still verändert und oftmals auch nur unseren Blick für die Wirklichkeit geschärft.

Und so lernte man, dass der Blick zurück in den Wahnsinn keinesfalls frohstimmt. Der Blick auf den Wahnsinn voraus, ist ebenso wenig erfreulich. Nur im Jetzt, also in all dem Gegenwärtigen, was da so tatsächlich ist, läßt sich der Wahnsinn nicht lokalisieren, wenn man in sich selbst daheim ist. Da lebt man, in Gottes Atem, Güte und Gnade. Seine Stille, Seinen Frieden in sich tragend und mit einem jeden teilend, der vorübergeht oder auch gar verweilen will. Letztendlich geht irgendwann alles, mit dem man sich im Irdischen verbunden fühlte. Nichts in der Welt bleibt, wie es ist. Wir überleben es, weil es nicht Gottes Wille ist, dass auch nur ein Funke des Lebens jemals verlorengeht.

Der Schöpfer allen Lebens und auch dessen Fürsorger gab kein einziges Überlebensmodell, denn Er Ist das Leben und dies ewig. Er Ist die Liebe und allmächtig. Wozu sollte Er sich total sinnlose und wahnsinnige Gedanken machen? Und da Er alles, was lebt, also auch uns, nach seiner Art erschaffen hat, brauchen wir das wahrhaft auch nicht, also diese Wahnsinnsmodelle, die alles andere sind als Leben, eben einfach nur Wahnsinn.

.