Kursgerecht 25

von C. Luxus Lazarz

.

Ich bin seelenruhig in Gott.

 

Ziel des Kurses ist es nicht, meine Vergangenheit aufzuarbeiten, sondern mich in eine Zukunft zu führen, die sich derart von der Vergangenheit entfernt zeigt, dass mir klar erkennbar wird, nirgendwo spielte die Vergangenheit für diese – bereits gegenwärtige Zukunft jemals eine Rolle. Im Vergangenen gibt es kein Fundament, welches die Gegenwart in Wahrheit trägt. Jetzt und hier ist weder etwas Altes noch Neues.

Alles ist einfach, wie es ist und schweift der Geist nicht ab, besser geschrieben: Nirgendwohin, kann kein noch so betrüblicher oder idealistischer Gedanke – daran etwas ändern. Also an dem Frieden, der stets da ist, wenn ich seelenruhig in Gott bin. Dann halte ich nichts fest im Geist, was nicht mehr und noch nicht ist. Und dennoch kann ich alles tun und werde dabei beständig im Lebendigen gehalten, welches ist erfüllt mit stiller Freude und ewig getragen in Liebe.

*

Als ich begann, den Kurs zu lesen und zu hinterfragen, insbesondere jene Aussage, dass dieses Leben nur ein Traum sei und ich gar nicht bin, was ich glaubte zu sein und darüber hinaus – nicht einmal in dieser Welt zuhause, sondern vielmehr darin – nur  einen Schatten meines wahren Selbst darstelle, wollte ich schon gern wissen, wo ich denn wirklich bin. Und so fragte ich natürlich nach, wo ich denn dann in Wirklichkeit sei, bis die Antwort kam:

Ich bin seelenruhig in Gott,

eben dort, wo alle träumenden Seelen ewig verweilen, sicher und geborgen. Das hat mich wahrlich in vielfältiger Weise gestillt. Kein Zweifel konnte sich in jene Gedanken einschleichen, denn die kamen nicht – aus dieser Welt.

.