Noch mehr Lamm

.

Vom Lamm inspiriert, teile ich heute noch ein weiteres Gesangsstück mit dir, welches mir vor nur wenigen Tagen, ebenfalls freudvoll in den Ohren und im Herzen erklang. Eventuell berührt es dich ja auch, denn es klingt für das deutsche Ohr, ungewöhnlich heiter, freudvoll und zuversichtlich. 🙂

 

 

Gefunden habe ich Obiges in einem Kommentar, welcher unter einem Beitrag bei Emmy.X & Elke erschien. Und ich war freudvoll erstaunt, als ich dann, in den unter dem Video befindlichen Kommentaren auf YouTube las, dass so manches Kind in der Bundesrepublik Deutschland dieses Lied einst in der Schule lernte. Ob dies heut noch so ist, weiß ich natürlich nicht, doch dass es passierte, finde ich einfach wunderbar.
In meiner Schulzeit sang man wahrlich andere Lieder. Manche waren ebenfalls sehr schön, wie zum Beispiel Unsere Heimat, doch die Gedanken Gott oder Schöpfer kamen in den Texten niemals vor. So fühlte ich mich öfter im Geiste allein. Was allerdings nicht wirklich von Übel war, denn dadurch wurde Er, also Gott, mir in keiner Form verordnet, sondern es fiel mir die unbeschreibliche Gnade zu, Sein allumfassend liebevolles Wirken, auch in mir und meinem Leben, zweifelsfrei und ungetrübt zu erkennen. Und dafür danke ich alltäglich erneut, mit stiller Freude und von ganzem Herzen. Nichts kann mich heutzutage mehr erfüllen, als still in Gottes Liebe und Seinem Frieden Zuhause zu sein. Denn nur daraus entfaltet sich vor mir in jedem Jetzt, jene wahrhaft einzige  Wirklichkeit, die Gott Selbst – für Seine Kinder von Beginn an schuf.

.

.