Entlastung

.

Die Last der Welt liegt dort,
wo man sie ablegt,
im Kopf, im Herz
und auch auf den Schultern.

Fällt etwas hinunter,
lass es liegen und tanze davon.
Denn nie ist es zu spät,
um zu lieben * was wahrhaft ist.

Mensch, du gehörst dir,
lass dich herzlich leben,
alles Drama und die Zweifel ziehen,
ungerufen dann Freude erscheint.

Ist man aus etwas hervorgegangen,
zeigt sich beim Blick zurück,
nur ein Schattenriss.
Alle Farben, alles Licht sind in uns.

Ehrlich, mehr weiß ich nicht.
Bin dennoch fühlbar lebendig
und das genügt. Zumindest mir,
mehr und mehr * im Hier und Jetzt.