Placebo

von Luxus Lazarz

Es ist allgemein bekannt, dass mit Placebo – neben Anderem – auch ein Scheinmedikament bezeichnet wird, welches im Menschen Wirksamkeit zeigt, ohne dass es tatsächlich dem Zweck zugeordnete oder wirksame Inhaltsstoffe enthält. Diese sind nur vorgetäuscht. Dennoch benutzt mancher Körper das Placebo und arbeitet im Stillen sowie für sich allein, mit der gegebenen Täuschung weiter, bis diese sich zu einer Realität gewandelt hat. Ein für sich selbst sprechender Fakt, der in ungezählten Laborversuchen nachgewiesen worden ist. Doch was können wir in diesem Fakt für uns selbst erkennen, was wird wirklich offenbart?

Nur, dass ein Mensch durchaus fähig ist, sich selbst derart zu täuschen, dass ihm der Körper in der Selbsttäuschung folgt. Was einwandfrei zeigt, dass des Menschen Geist, nicht nur im Märchen, sondern direkt und wahrhaft nachprüfbar – mit dem Körper in Verbindung steht. Unausweichlich ist und bleibt allerdings die Begutachtung des eigenen Denkens, will man denn den Placebo-Effekt studieren und nutzbringend stimulieren.

Eine kleine Anregung zum bemerkenswerten Selbstwandel mit Placebo-Gedanken, findet sich im Folgenden:

Hallo, lieber Mensch,

schon seit vielen, vielen Jahren ist innerhalb der Forschung bekannt, dass alles in des Menschen Leben leichter fließt, wenn er sich selbst dabei im Kopf unterstützt.

Dass sich die Dinge im Leben einfach so ändern können, weil man anders als zuvor über diese denkt, ist kein Witz, sondern vielmehr das einsichtige Ergebnis ungezählter Studien im Bereich der psychologischen Forschung.

Es ist auch ganz einfach, für jeden Menschen nachzuvollziehen. Das Gesicht zum Beispiel, passt sich im Ausdruck offensichtlich den Gedanken und Wahrnehmungen des Menschen an. Auch des Menschen innerliche Befindlichkeit allgemein, ist direkt mit den Gedanken verbunden, welche er in seinem Kopf hegt und pflegt.

Dementsprechend wird Ihnen nahegelegt, sich einem Experiment zu stellen. Nach dessen erfolgreicher Annahme – können Sie die gemachten Erfahrungen jederzeit und überall, mit anderen Menschen teilen. Das ist doch toll! Also, lassen Sie Ihr inneres Licht so stark leuchten, wie es Ihr Umfeld ertragen kann und Sie ebenfalls. Alles beginnt damit, dass Sie morgens, mittags, abends und vor dem Einschlafen sowie auch zwischendurch – stetig und beharrlich immer wieder daran denken:

Ich fühle mich wohl in meiner Haut.

Mehr nicht. Das ist doch absolut einfach, oder? Mag sein, dass dies in jenem Moment, indem Sie es denken, nicht ganz ihre Wahrheit ist, doch kann es sich zu Ihrer einzigartigen Wahrheit gestalten, wenn Sie selbst – beharrlich, zumindest in Gedanken, danach greifen und streben. Irgendwann, was nicht allzu lange bedeutet, werden Sie sich selbst, Ihren Körper und auch ihren Verstand erfolgreich überzeugt haben, dass Sie sich mehr und mehr wohlfühlen – in Ihrer Haut, die den Körper umhüllt.

Dies passiert, weil Sie es lieben, sich in Ihrer Haut und Ihrem Körper wohl zu fühlen. Mit dem wiederholten Denken von Ich fühle mich wohl in meiner Haut, geben Sie Ihrem Körper eine Richtung vor, der er willig folgen wird.

Das glauben Sie nicht? Macht auch nichts, im wahrsten Sinn der Worte. Ich fühle mich einfach weiter wohl. … und nun raten Sie einmal, wie ich das erreicht habe?

Genau, Sie haben fühlend verstanden, und ich freue mich mit Ihnen, weil Sie sich ab sofort und so oft Sie können, daran erinnern, wie wohl Sie sich in Ihrer Haut fühlen. Bedenken Sie einfach, wie nützlich und wertvoll Ihre Haut ist. Wie viele ihrer Abenteuer sie bereichert hat, weil die Haut nun mal das Fühlorgan Nr. 1 für die Außenwelt des Menschen ist. Ohne deren Vermittlung zwischen Mensch und Umwelt sowie vor allem zwischen Mensch und Mensch, wäre die Welt wahrhaft ein sehr kalter Ort. Doch so ist es nicht, und ich halte Sie jederzeit und überall warm in Ihrem Leben, wenn Sie mir ein bisschen Liebe geben.  

Ihre Freundin im Geist
und auch fühlbar im Leben

Die Wohlfühlhaut